Home  > Der Betrieb  > Geschichte

Geschichte

Die Geschichte der Mühle

Vermutlich im Jahre 1832 erwarb der Müllermeister Karl Sixt, Sohn von Ferdinand und Theresia geb. Kindler aus Roßhof heutiges Slowenien die Mühle in Oberrakitsch .

Dessen Sohn Felix geb.1845 führte eine Getreide- und Sägemühle.(Auszug aus Gewerbereg. 1912)

Sein Sohn Karl geb.1880 übernahm die Mühle.

Nach seinem Tod 1940 wurde der Betrieb 18 Jahre von der Witwe Maria Sixt geführt bevor Sie im Jahre 1958 von Ihrem Sohn Hubert geb.1921 übernommen wurde. Im Jahre 1958 brannte die Mühle bis auf die Grundmauern nieder.

Im wiedererichteten Mühlgebäude wurde die vormals an der Ostseite angebaute Kernölpresse untergebracht.

Hubert Sixt geb.1948 übernahm 1984 das Sägewerk, die Obst- und die Ölpresse.

Seit 1997 wird ein Verkaufsladen für Kürbiskernöl und andere Spezialitäten betrieben und als Touristen - Attraktion die Kernölmühle mit einem wiedererichteten Wasserrad aus Holz angetrieben.

Anfang März 2008 übernahm Sohn Markus die Ölmühle zu seinem

Zimmerer Unternehmen.

 

 

Ölmühle Sixt - Klassisches Kürbiskernöl seit 1832 von der Ölmühle mit dem Wasserrad
Home Home